Zahn-Rat September 2020

Probleme mit dem Halt einer Totalprothese?
Implantate schaffen dauerhafte Abhilfe.

Neue Materialien und Methoden treiben die Entwicklung bei Zahnimplantaten voran und machen Sie zur optimalen Alternative zur Totalprothese. Implantate sind künstliche Zahnwurzeln, die im Kieferknochen fest verankert werden. Meist sind sie schraubenförmig oder zylindrisch geformt und haben eine raue Oberfläche, wodurch das Einwachsen und die Verbindung mit dem Kieferknochen gefördert werden.

Ein Zahnimplantat übernimmt dieselbe Funktion wie die ursprünglichen Zahnwurzeln, weil es direkt mit dem Knochen verwächst!
In der Folge trägt es festsitzenden Zahnersatz (Kronen oder Brücken) oder verankert einen herausnehmbaren Zahnersatz. Man unterscheidet den Implantatkörper, der in den Knochen eingebracht wird, und Aufbauteile, mit deren Hilfe Kronen oder Haltestrukturen für Prothesen am Implantatkörper befestigt werden.

Der große Vorteil von Implantaten gegenüber Totalprothesen ist, dass sie Druck auf den Kieferknochen ausüben und auf diese Weise verhindern, dass sich der Knochen zurückbildet!

Beinahe alle Implantat-Modelle bestehen heute aus hochreinem Titan, weil dies besonders gewebefreundlich ist und mit dem Knochen gut verwächst.
Implantate werden während eines kurzen chirurgischen Eingriffes in den Kiefer eingesetzt.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns – wir informieren Sie gerne!
Unsere kostenlose Hotline: 0800 – 201 985

Adresse

Ordination Dr. Erich Trauschke
Wieningerplatz 6, A – 1150 Wien
Tel.: 01 / 985 95 50

Ordinationszeiten

Mo: 13:00 bis 19:00 Uhr
Di+Do: 09:30 bis 18:30 Uhr
Mi: 09:30 bis 15:30 Uhr
Bitte vereinbaren Sie zu diesen Zeiten
telefonisch oder direkt

in der Praxis einen Termin.
Außerhalb der Ordinationszeiten wenden Sie sich in Notfällen bitte an:

Zahnärztlicher Notdienst:
01/512 20 78