Kostenlose Hotline - 0800-201985 info@trauschke.at

Zahnersatz

Die Brücke

Unter einer Brücke versteht man in der Zahnmedizin einen Zahnersatz, der seine Abstützung ausschließlich auf Zähnen, Zahnwurzeln oder Zahnimplantaten – auch Anker genannt – findet. Die Bezeichnung Brücke stammt daher, da mit dieser Form des Zahnersatz eine oder mehrere Zahnlücken durch künstliche Zähne überbrückt werden. Die künstlichen Zähne sind mit den Brückenpfeilern, Zahnkronen oder Teilkronen, verbunden. In der Regel ist eine Brücke festsitzend, also dauerhaft einzementiert.

Die Brücke ist in der Zahnheilkunde seit langem bewährt und zeichnet sich durch ihre Langlebigkeit aus. Es ist in vielen Fällen die beste Möglichkeit, um eine Zahnlücke zu schließen.
Eine Brücke besteht ganz oder größtenteils aus Keramik. Nach Fertigstellung wird Sie fix im Mund befestigt. Sie merken keinen Unterschied zu den eigenen Zähnen.

So vermeidet man Klammern, Haltebügel und das Herausnehmen zum Reinigen.
Werden Teleskopkronen als Anker genutzt, kann eine solche Brücke allerdings auch herausnehmbar sein.

Adresse

Ordination Dr. Erich Trauschke
Wieningerplatz 6, A – 1150 Wien
Tel.: 01 / 985 95 50
Fax.: 01 / 985 95 50 – 4

Ordinationszeiten

Mo: 13:00 bis 19:00 Uhr
Di+Do: 09:30 bis 18:30 Uhr
Mi: 09:30 bis 15:30 Uhr
Bitte vereinbaren Sie zu diesen Zeiten
telefonisch oder direkt

in der Praxis einen Termin.
Außerhalb der Ordinationszeiten wenden Sie sich in Notfällen bitte an:

Zahnärztlicher Notdienst:
01/512 20 78